Donnerstag, 18. Juli 2013

Mango küsst Joghurt-Sahne

Eis, Eis Baby... heute gibt es lecker Mangoeis!! mmhhh.... :-)
Nach der Erdbeere ist Mango im Sommer meine liebste Frucht, man kann soviel leckere Sachen damit machen... ob als Eis oder im Salat, als Marmelade oder Chutney... Bolwe kommt natürlich auch immer gut an!! :-)) Und so weiter, also Ihr seht man kann soviel damit anstellen.
Ich hab mich heute mal für´s Eis entschieden, da meine Kleine immer nach Eis schreit, ob vor dem Kindi als Frühstück oder gleich danach zum Mittag...immer nur Eis, Eis, Eis!! Wie schaust bei Euch mit Eis aus, was mögt Ihr/Eure Kinder für Eis?

Ihr braucht:

Eine reife Mango
200 ml        Sahne
200 gr.        Naturjoghurt
Zucker oder Honig

- Mango pürieren und durch einen Sieb streichen. Naturjoghurt mit der Mango vermischen, die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. Wer möchte kann die Masse mit etwas Zucker oder Honig nach süßen. Ab damit in die Eisformen.Ich hab ein bisschen von der pürierten Mango auf die Seite gestellt und es abwechselnd mit der Mango -Naturjoghurt - Sahnemasse in die Eisformen gefüllt. Dann heißt es nur noch warten, warten und nochmal warten.. :-)

Nehme mit diesem Rezept auch bei delicios housewife ( ein wirklich toller Blog hat die Vanessa, ein Besuch lohnt sich!) am Event teil.. We scream for Ice cream 



Wünsche Euch viel Spaß beim genießen
 Eure Patricia

Dienstag, 16. Juli 2013

Haselnuss Macarons

Heute habe ich eine Premiere für Euch  mich, habe mich an Macarons getraut. Eine Freundin hatte Geburtstag und wünschte sich Macarons... da sie aber eine Mandelallergie hat musste ich die Macarons mit Haselnuss machen. Am Anfang dachte ich oh das wird bestimmt nichts, da jeder im Internet schreibt das Sie nicht so einfach zu machen sind.. Mein erster Versuch ging natürlich gründlich in die Hosen aber beim zweiten sind diese tollen Macarons heraus gekommen ich bin so stolz... ;-))
Das Rezept hab ich beim Backbube  (hat wirklich einen tollen Blog schaut ruhig mal vorbei) gefunden.


Hab die gemahlenen Mandeln natürlich durch Haselnüsse ersetzt... sonst wäre es böse geworden!!:-))

- Gemahlene Haselnüsse und Puderzucker in den Mixer und sehr fein mixen. Danach durch ein feinporiges Sieb in eine Schüssel sieben. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, wenn es schäumt könnt ihr langsam den Zucker einrieseln lassen. Sehr sehr steife schlagen. Dann nach Wunsch und Stärke Eure Farbe dazugeben. Nun die gemahlenen Haselnüsse und den Puderzucker in 3 Teilen vorsichtig unterheben. Der Teig sollte schwer vom Löffel gehen.
Nun füllt Ihr die Masse in einen Spritzbeutel und spritz 2 - 3 cm große Kreise auf euer mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Wenn die Kreise nicht verlaufen ist der Teig perfekt. Anschließend mehrmals von unten gegen das Blech klopfen um die Luft aus den Macarons zu entfernen. Dann das Blech 1 Stunde stehen lassen. (Somit trocknen die Macarons und bekommen später ihre charakteristische Kruste.)
Den Backofen auf 140 Grad Umluft vorheizen und die Macarons 13 - 150 Minuten backen. Aufpassen zum Ende der Backzeit, dass Sie nicht braun werden. Raus aus dem Ofen und die Macarons auf der Arbeitsplatte vollständig auskühlen lassen.
Für die Füllung hab ich ein paar Erdbeeren püriert. Die Sahne erwärmen und ich hab noch ein bisschen Schoki über gehabt, diese hab ich mit geschmolzen waren circa 100 - 120 gr. weiße Schoki. Die pürierte Erdbeeren unterrühren und ab damit in den Spritzbeutel. Die Macarons damit füllen und genießen.


Meine Freundin hat sich total gefreut und wurden im nu alle aufgegessen. Werde nun wohl öfters diese leckeren Macarons machen. 

Wünsche Euch noch einen sonnigen Tag
Eure Patricia

Mittwoch, 10. Juli 2013

my sky #2

Ich hab auch noch eins....
Heute sucht die liebe Kirstin erfrischende Himmelsbildern!!!


Ach wie schön es war....

Eure Patricia

Erdbeer-Smoothie

So meine lieben heute hab ich für Euch noch was leckeres und schnelles für den Abend... Da ja gerade diese kleine rote Frucht Hochsaison hat, hab ich mir heute was leckeres zum trinken überlegt.. Einen Erdbeer-Smoothie für Erwachsene. Könnt ihn natürlich auch für die kleinen oder für tagsüber machen.. ;-) Aber abends auf der Terrasse schmeckt´s mit einem kleinen Schuss einfach lecker!


Ihr braucht

500 gr.     Erdbeeren
100 ml      Wodka oder Bacardi
                Crash Eis und eine Kugel Vanilleeis

- Erdbeeren waschen und putzen, ein paar Erdbeeren mit grün zur Seite legen für die Deko. Wodka/Bacardi mit den Erdbeeren in einen Mixer füllen und mixen. Nach und nach Crash Eis dazu bis ihr eine leicht gefrorene Konsistenz habt. Ab damit in ein Glas dreiviertel voll weil ja noch die Vanillekugel rein kommt. Dekorieren und ab damit auf die Terrasse oder Balkon und genießen..


Genießt den schönen Sommerabend
Eure Patricia

Dienstag, 9. Juli 2013

Über den Wolken [smw✪izdd 20dreizehn]

Bei der Kirstin heißt es heute
über den Wolken lalalala muss die Freiheit wohl grenzenlos sein .. 
Das kennt ihr bestimm alle! Also zeigt her eure Bilder
                                                  

Ab ging es mit dem Wasser-Taxi auf die Malediven .. :-)

Viel Spaß beim mitmachen
Eure Patricia

Freitag, 5. Juli 2013

Waffeln mit Himbeeren

Heute hab ich für Euch was leichtes und leckeres.. Da man ja im Sommer nicht lang in der Küche stehen will und es dann auch noch leicht und fruchtig sein soll.. gibt es bei uns heute Waffeln mit Himbeeren. Essen sowohl die KLEINEN wie auch die GROßEN gerne..


Ihr braucht

250 ml        Milch
2                 Eier
30 gr.          Zucker
1 Pck          Vanillezucker
1 prise         Salz
180 gr.        Mehl
1 Tl             Backpulver

- Die Eier trennen und mit dem Salz das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver sieben und zu der Eigelb - Zuckermasse dazugeben. Zum Schluss hebt ihr den Eischnee unter fertig ist der Waffelteig.
Ab damit ins Waffeleisen mit Himbeeren garnieren und genießen.



Viel Spass und habt einen sonnigen Tag heute
Eure Patricia

Mittwoch, 3. Juli 2013

Erdbeeren Biskuit mal anderst

Ja, ja ich lebe noch ;-). Wie Ihr sicher schon gemerkt hab war ich ein kleines bisschen schreibfaul in letzter Zeit.. Das kommt daher das bei uns so viel los war, hier ein Fest da ein Fest und natürlich der Sommer.. Endlich konnte man ins Freibad gehen und Abends mit einem Gläschen Wein auf der Terrasse sitzen.. einfach die Seele baumeln lassen.. Da trat natürlich mein Hobby und der Blog ein bisschen in den Hintergrund..

Aber nun bin ich wieder richtig in Backlaune und hab natürlich gleich mal was leckeres für Euch..
Nun ist es ja endlich soweit, die Erdbeeren haben ein bisschen Sonne getankt und schmecken nun auch richtig lecker.. Da ich Erdbeeren so gern esse und man auch ruck zuck einen Kuchen daraus machen kann, gibt es für euch heute mal Erdbeeren Biskuit mal anderst...



Ihr braucht

5                Eier
80              Zucker
1 prise        Salz
1 Pck         Vanillezucker
100 gr.       Mehl
1/2 Pck.     Backpulver
                  Erdbeermarmelade
200 gr.       Sahne
400 gr.       Erdbeeren

- Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Kurz bevor es Steif ist die Hälfte vom Zucker langsam dazu geben. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker sehr schaumig rühren. Zum Schluss das gesiebte Mehl und Backpulver abwechselnd mit der Eigelb - Zuckermasse unter den Eischnee heben. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und jeweils die Hälfte vom Teig drauf verstreichen. Bei circa180 Grad für 10 - 12 Minuten ab in den Ofen.

Danach den Biskuit Boden auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch legen und das Backpapier vorsichtig abziehen, sofort einrollen. Später kann er sonst brechen.
Wenn die Biskuits ein bisschen abgekühlt sind einfach mit Erdbeermarmelade einstreichen und wieder einrollen. Dann in gleichgroße Ringe schneiden.

Die Erdbeeren putzen und in kleine Stücke schneiden. Sahne Steif schlagen und die Erdbeeren unterheben. Ich hab eine Handvoll Erdbeeren püriert damit meine Sahne nach Erdbeeren schmeckt. Könnt natürlich auch Sirup nehmen.

Nun stellt Ihr den Kuchen fertig. Ihr braucht dazu einen Teller und eine Tupperschüssel nicht zu groß da es ein Rezept für einen kleinen Kuchen ist. Ihr setzt ein Ring neben den anderen in die Tupperschüssel bis ihr eine Rolle von dem Biskuit verbraucht habt. Dann füllt ihr die Erdbeersahne ein und setzt den Rest der Ringe als Boden an. Danach circa 30 Minuten in den Kühlschrank bis die Sahne und der Biskuit ein bisschen durchgezogen sind. Auf den Teller stürzen (aber vorsichtig) ab in den Kühlschrank bis zum verzehr.. Oder so wie bei uns sofort alles wegputzen ;.-))



Wünsche Euch viel Spass damit
Eure Patricia