Montag, 18. November 2013

Winter-Beanie

Da der Winter kommt braucht man um die Ohren ja was warmes.
Die Bestellungen häufen sich... 
Jetzt kann es endlich losgehen.... 
nach einer halben Ewigkeit, kam am Samstag mein Fleece
Yippiiiiieeee!! :-)

Und dann ratterte die Nähmaschine ......






Raus kamen diese zwei Beanie´s für den Tom und Ben...

















Wünsche Euch viel Spass damit! :-)




Hab einen schönen Wochenstart..
Eure Patricia

Freitag, 15. November 2013

Eulen sind los.....

Bei mir sind die Eulen los!!
Ich liebe Eulen.. 
darum sind bei mir die Eulen los..
 ob für die Handtasche für den Kindergartenrucksack oder einfach nur zum dekorieren!:-)


...schwupps sind diese 3 süßen Eulen in ein neues zu Hause geflogen!!

Habt ein schönes Wochenende
Eure Patricia

Donnerstag, 14. November 2013

Coole Mütze für kalte Tage...

Hallo meine Lieben.. 
Es war ein bisschen ruhig in letzter Zeit hier. 
Aber ich war mehr auf meiner Facebook-Seite unterwegs... 
natürlich war ich nicht ganz untätig,
hab ein bisschen getüftelt, gehäkelt und genäht... 
das möchte ich Euch nicht vorenthalten..

Da der Winter ja schneller kommt als mir lieb ist,
darf natürlich eins nicht fehlen.... 
Eine coole Mütze wo den Kopf und die Ohren warm hält!!



Auf  Anfrage gab´s die Mütze natürlich auch mit Bommel... :-)


Herzlichst Eure
Patricia

Freitag, 13. September 2013

mal was gehäkeltes....



So meine Lieben, 
da der Herbst ja mit großen Schritten kommt :-( !!!
Hab ich mal wieder das Häkel-Zeug ausgekramt..
Bei uns wurde es in den letzten Tagen immer ungemütlicher.
Also hab ich mich mit einer Tasse Tee auf die Couch gekrümelt und mal wieder angefangen zu häkeln... 
Ich brauchte noch ein bisschen Herbstdeko...
raus kamen die süßen Eicheln!!









Was habt Ihr diese Woche so angestellt??
Habt ein schönes Wochenende
Eure Patricia


Montag, 9. September 2013

Hurra, hurra die Schule b...... !!!



Heute ist ja bei uns in Baden Württemberg wieder Schule.. 

Für die Eltern Gott sei Dank... die Kinder denken so eine sch.... ! 
Damit der Start ein bisschen leichter fällt hab ich mal einen kleinen Ess-Sack genäht,
da ich diese Tupperdosen so langweilige finde.. 
Nichts Individuelles jeder hat die gleiche Dose in der Tasche.
Also ran an die Nähmaschine und diesen tollen Apfel - Birnen - Retrostoff ausgepackt. Aber nicht nur für die Kleinen ist der Ess-Sack was, auch für die Großen passt eine Kleinigkeit rein!



Das Innenteil ist aus Wachstuch damit wenn was daneben geht es leicht zu reinigen ist!! 
Mit einem Klettverschluss lässt es sich leicht öffnen und schließen. Den Aussenstoff kann man natürlich nach Wunsch anpassen..Somit kann die Schule und der Arbeitstag losgehen!

Wünsche Euch einen guten Start in die Woche
Eure Patricia

Dienstag, 3. September 2013

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da.....

Nach der Zwangs Sommerpause (Hilfe der Kindergarten hatte drei Wochen zu :-))
Hab ich nun endlich wieder Zeit für Euch. Ich hab Euch auch gleich noch ein passendes Lied zu meinem Post... Wer kennt dieses Liedchen???
Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da... Er bringt uns ???
Er ist zwar noch nicht richtig da aber er wird kommen... Deshalb dachte ich, ich pack mal wieder meine Nähmaschine aus nachdem sie repariert wurde und zauber Euch mal was schönes.


Ich Suche schon Seit langem für den Übergang eine Mütze... 
aber kennt Ihr das, Ihr sucht was bestimmtes und Ihr findet nichts was Euch gefällt?
Mir ging es so... Die Mützen wo es gibt sehen alle gleich öde aus und meistens sind sie immer gestreift!!
Da ich letztens erst auf dem Holländischen Stoffmarkt ( sehr zu empfehlen, man taucht richtig in eine andere Welt ein) war hab ich diesen süßen Eulenstoff mitgenommen..
Und schwupps noch ein gelbes Bündchen dran genäht und meine Kleine hat eine Hippe Beanie-Mütze..
Ich kann Euch leider nur ein Bild präsentieren wo sie liegt, da meine Kleine null Bock auf Fotosession hatte, somit sind die restlichen Bilder mit Kopf leicht bis ganz verschwommen sind.. naja die Kleinen sagen einem für fünf was sie wollen und was nicht!! :-)
Aber sie hat sich riesig gefreut und will sie gar nicht mehr abnehmen.. Sie muss sogar neben dem Bett mit schlafen....

Somit alles richtig gemacht! :-))
Hoffe Ihr hattet einen guten Start in die Woche
Eure Patricia

Donnerstag, 15. August 2013

Wow wow wow......



Leute ein lautes Yieppi!!!!

Ich hab gewonnen, gewonnen.... Ich freu mich so, ich kann´s Euch gar nicht sagen!!!:-)))) Aber nun mal von vorne. Die liebe Vanessa von delicious housewife hat ein kleines Blog Event gestartet. Es ging natürlich bei diesem tollen Wetter um Eiskreationen... klar für mich da mit zu machen. Ich ging mit meinem Mango küsst Joghurt-Sahne Eis ins rennen....
Und tatsächlich hab ich gewonnen..... :-))))

Zu gewinnen gab´s dieses tolle Buch...
hab schon ein bisschen gestöbert und es ist ein echt tolles Buch!!







Vielen Dank Vanessa für dein tolles Blog Event..



Genießt die Woche noch, das Wochenende naht!!!
Eure Patricia

Dienstag, 6. August 2013

Erdbeer - Biskuit - Rolle



Nochmal schnell Erdbeeren gekauft und gezaubert... 
Bei uns wurde am Wochenende wieder mal gegrillt... aber was soll man denn auch bei so einen tollen Wetter auch anderes machen. Richtig viel Essen kann man da ja sowieso nicht... Also gab es Kaffee zum Mittag. Was darf da natürlich nicht fehlen? Ein kleines Hüftgold-Küchlein. ;-) (aber es hieß, bitte was fruchtiges.. für´s Gewissen.. :-)) haha). Ich war morgens einkaufen und hab nochmal richtig schöne Erdbeeren bekommen da dachte ich wir machen eine Erdbeer-Biskuit-Rolle.. ( was fruchtiges ;-))

Ihr braucht

5              Eier
1 prise     Salz
80 gr.       Zucker
1 Pck.      Vanillezucker
100 gr.      Mehl
1/2 Tl.       Backpulver
2 Becher   Sahne
2 Pck        Sahnesteif
350 gr.      Erdbeeren

-Den Backofen auf 170 - 180 Grad Umluft vorheizen.
 Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz in einer großen Schüssel steif schlagen. Wenn das Eiweiß fast steif ist, lasst ihr die Hälfte von dem Zucker langsam einrieseln. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker cremig schlagen. Mehl und Backpulver sieben und mit der Eigelb-Zuckermasse abwechselnd
unter das steife Eiweiß heben.

Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech streichen und bei 170 - 180 Grad 12 - 15 Minuten backen. Danach den Biskuit mit dem Backpapier nach oben (natürlich was auch sonst!!!) :-)) auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch legen und das Papier vorsichtig abziehen. Sofort einrollen und auskühlen lassen.

Solange könnt Ihr die Erdbeeren waschen und klein schneiden, wenn ihr wollt ein paar ganz lassen für die Deko. Sahne steif schlagen und ein wenig zur Seite stellen, den Rest mit den Erdbeeren vermischen. Den Biskuit wieder aufrollen und mit der Erdbeer-Sahne-Masse füllen und wider zusammen Rollen. Von Außen mit der Sahne bestreichen oder auch nur mit Puderzucker dekorieren.

Hoffe Ihr hattet auch so ein schönes Wochenende und einen guten Start in die neue Woche
Eure Patricia

Donnerstag, 1. August 2013

Cupcakes .....

So meine lieben heute hab ich für Euch zwar Cupcakes, aber diese mal nicht gebacken sondern gehäkelt... Da ich bei diesen Tropischen Temperaturen selten zu hause bin und wir dann noch eine Baustelle ( Terrasse YIPPIE) haben... komme ich leider nicht zum backen.. Aber nichts des so trotz gibt es von mir gehäkelte Cupcakes..


Da meine Kleine so gerne Cupcakes ist, egal in was für Varianten... meinte Sie, sie bräuchte für Ihre kleine Küche auch ein paar Cupcakes. Also los ging das häckeln und schwupps sind diese zwei süße Cupcakes rausgekommen.


Habt einen sonnigen Tag heute
Eure Patricia


Donnerstag, 18. Juli 2013

Mango küsst Joghurt-Sahne

Eis, Eis Baby... heute gibt es lecker Mangoeis!! mmhhh.... :-)
Nach der Erdbeere ist Mango im Sommer meine liebste Frucht, man kann soviel leckere Sachen damit machen... ob als Eis oder im Salat, als Marmelade oder Chutney... Bolwe kommt natürlich auch immer gut an!! :-)) Und so weiter, also Ihr seht man kann soviel damit anstellen.
Ich hab mich heute mal für´s Eis entschieden, da meine Kleine immer nach Eis schreit, ob vor dem Kindi als Frühstück oder gleich danach zum Mittag...immer nur Eis, Eis, Eis!! Wie schaust bei Euch mit Eis aus, was mögt Ihr/Eure Kinder für Eis?

Ihr braucht:

Eine reife Mango
200 ml        Sahne
200 gr.        Naturjoghurt
Zucker oder Honig

- Mango pürieren und durch einen Sieb streichen. Naturjoghurt mit der Mango vermischen, die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. Wer möchte kann die Masse mit etwas Zucker oder Honig nach süßen. Ab damit in die Eisformen.Ich hab ein bisschen von der pürierten Mango auf die Seite gestellt und es abwechselnd mit der Mango -Naturjoghurt - Sahnemasse in die Eisformen gefüllt. Dann heißt es nur noch warten, warten und nochmal warten.. :-)

Nehme mit diesem Rezept auch bei delicios housewife ( ein wirklich toller Blog hat die Vanessa, ein Besuch lohnt sich!) am Event teil.. We scream for Ice cream 



Wünsche Euch viel Spaß beim genießen
 Eure Patricia

Dienstag, 16. Juli 2013

Haselnuss Macarons

Heute habe ich eine Premiere für Euch  mich, habe mich an Macarons getraut. Eine Freundin hatte Geburtstag und wünschte sich Macarons... da sie aber eine Mandelallergie hat musste ich die Macarons mit Haselnuss machen. Am Anfang dachte ich oh das wird bestimmt nichts, da jeder im Internet schreibt das Sie nicht so einfach zu machen sind.. Mein erster Versuch ging natürlich gründlich in die Hosen aber beim zweiten sind diese tollen Macarons heraus gekommen ich bin so stolz... ;-))
Das Rezept hab ich beim Backbube  (hat wirklich einen tollen Blog schaut ruhig mal vorbei) gefunden.


Hab die gemahlenen Mandeln natürlich durch Haselnüsse ersetzt... sonst wäre es böse geworden!!:-))

- Gemahlene Haselnüsse und Puderzucker in den Mixer und sehr fein mixen. Danach durch ein feinporiges Sieb in eine Schüssel sieben. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, wenn es schäumt könnt ihr langsam den Zucker einrieseln lassen. Sehr sehr steife schlagen. Dann nach Wunsch und Stärke Eure Farbe dazugeben. Nun die gemahlenen Haselnüsse und den Puderzucker in 3 Teilen vorsichtig unterheben. Der Teig sollte schwer vom Löffel gehen.
Nun füllt Ihr die Masse in einen Spritzbeutel und spritz 2 - 3 cm große Kreise auf euer mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Wenn die Kreise nicht verlaufen ist der Teig perfekt. Anschließend mehrmals von unten gegen das Blech klopfen um die Luft aus den Macarons zu entfernen. Dann das Blech 1 Stunde stehen lassen. (Somit trocknen die Macarons und bekommen später ihre charakteristische Kruste.)
Den Backofen auf 140 Grad Umluft vorheizen und die Macarons 13 - 150 Minuten backen. Aufpassen zum Ende der Backzeit, dass Sie nicht braun werden. Raus aus dem Ofen und die Macarons auf der Arbeitsplatte vollständig auskühlen lassen.
Für die Füllung hab ich ein paar Erdbeeren püriert. Die Sahne erwärmen und ich hab noch ein bisschen Schoki über gehabt, diese hab ich mit geschmolzen waren circa 100 - 120 gr. weiße Schoki. Die pürierte Erdbeeren unterrühren und ab damit in den Spritzbeutel. Die Macarons damit füllen und genießen.


Meine Freundin hat sich total gefreut und wurden im nu alle aufgegessen. Werde nun wohl öfters diese leckeren Macarons machen. 

Wünsche Euch noch einen sonnigen Tag
Eure Patricia

Mittwoch, 10. Juli 2013

my sky #2

Ich hab auch noch eins....
Heute sucht die liebe Kirstin erfrischende Himmelsbildern!!!


Ach wie schön es war....

Eure Patricia

Erdbeer-Smoothie

So meine lieben heute hab ich für Euch noch was leckeres und schnelles für den Abend... Da ja gerade diese kleine rote Frucht Hochsaison hat, hab ich mir heute was leckeres zum trinken überlegt.. Einen Erdbeer-Smoothie für Erwachsene. Könnt ihn natürlich auch für die kleinen oder für tagsüber machen.. ;-) Aber abends auf der Terrasse schmeckt´s mit einem kleinen Schuss einfach lecker!


Ihr braucht

500 gr.     Erdbeeren
100 ml      Wodka oder Bacardi
                Crash Eis und eine Kugel Vanilleeis

- Erdbeeren waschen und putzen, ein paar Erdbeeren mit grün zur Seite legen für die Deko. Wodka/Bacardi mit den Erdbeeren in einen Mixer füllen und mixen. Nach und nach Crash Eis dazu bis ihr eine leicht gefrorene Konsistenz habt. Ab damit in ein Glas dreiviertel voll weil ja noch die Vanillekugel rein kommt. Dekorieren und ab damit auf die Terrasse oder Balkon und genießen..


Genießt den schönen Sommerabend
Eure Patricia

Dienstag, 9. Juli 2013

Über den Wolken [smw✪izdd 20dreizehn]

Bei der Kirstin heißt es heute
über den Wolken lalalala muss die Freiheit wohl grenzenlos sein .. 
Das kennt ihr bestimm alle! Also zeigt her eure Bilder
                                                  

Ab ging es mit dem Wasser-Taxi auf die Malediven .. :-)

Viel Spaß beim mitmachen
Eure Patricia

Freitag, 5. Juli 2013

Waffeln mit Himbeeren

Heute hab ich für Euch was leichtes und leckeres.. Da man ja im Sommer nicht lang in der Küche stehen will und es dann auch noch leicht und fruchtig sein soll.. gibt es bei uns heute Waffeln mit Himbeeren. Essen sowohl die KLEINEN wie auch die GROßEN gerne..


Ihr braucht

250 ml        Milch
2                 Eier
30 gr.          Zucker
1 Pck          Vanillezucker
1 prise         Salz
180 gr.        Mehl
1 Tl             Backpulver

- Die Eier trennen und mit dem Salz das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver sieben und zu der Eigelb - Zuckermasse dazugeben. Zum Schluss hebt ihr den Eischnee unter fertig ist der Waffelteig.
Ab damit ins Waffeleisen mit Himbeeren garnieren und genießen.



Viel Spass und habt einen sonnigen Tag heute
Eure Patricia

Mittwoch, 3. Juli 2013

Erdbeeren Biskuit mal anderst

Ja, ja ich lebe noch ;-). Wie Ihr sicher schon gemerkt hab war ich ein kleines bisschen schreibfaul in letzter Zeit.. Das kommt daher das bei uns so viel los war, hier ein Fest da ein Fest und natürlich der Sommer.. Endlich konnte man ins Freibad gehen und Abends mit einem Gläschen Wein auf der Terrasse sitzen.. einfach die Seele baumeln lassen.. Da trat natürlich mein Hobby und der Blog ein bisschen in den Hintergrund..

Aber nun bin ich wieder richtig in Backlaune und hab natürlich gleich mal was leckeres für Euch..
Nun ist es ja endlich soweit, die Erdbeeren haben ein bisschen Sonne getankt und schmecken nun auch richtig lecker.. Da ich Erdbeeren so gern esse und man auch ruck zuck einen Kuchen daraus machen kann, gibt es für euch heute mal Erdbeeren Biskuit mal anderst...



Ihr braucht

5                Eier
80              Zucker
1 prise        Salz
1 Pck         Vanillezucker
100 gr.       Mehl
1/2 Pck.     Backpulver
                  Erdbeermarmelade
200 gr.       Sahne
400 gr.       Erdbeeren

- Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Kurz bevor es Steif ist die Hälfte vom Zucker langsam dazu geben. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker sehr schaumig rühren. Zum Schluss das gesiebte Mehl und Backpulver abwechselnd mit der Eigelb - Zuckermasse unter den Eischnee heben. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und jeweils die Hälfte vom Teig drauf verstreichen. Bei circa180 Grad für 10 - 12 Minuten ab in den Ofen.

Danach den Biskuit Boden auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch legen und das Backpapier vorsichtig abziehen, sofort einrollen. Später kann er sonst brechen.
Wenn die Biskuits ein bisschen abgekühlt sind einfach mit Erdbeermarmelade einstreichen und wieder einrollen. Dann in gleichgroße Ringe schneiden.

Die Erdbeeren putzen und in kleine Stücke schneiden. Sahne Steif schlagen und die Erdbeeren unterheben. Ich hab eine Handvoll Erdbeeren püriert damit meine Sahne nach Erdbeeren schmeckt. Könnt natürlich auch Sirup nehmen.

Nun stellt Ihr den Kuchen fertig. Ihr braucht dazu einen Teller und eine Tupperschüssel nicht zu groß da es ein Rezept für einen kleinen Kuchen ist. Ihr setzt ein Ring neben den anderen in die Tupperschüssel bis ihr eine Rolle von dem Biskuit verbraucht habt. Dann füllt ihr die Erdbeersahne ein und setzt den Rest der Ringe als Boden an. Danach circa 30 Minuten in den Kühlschrank bis die Sahne und der Biskuit ein bisschen durchgezogen sind. Auf den Teller stürzen (aber vorsichtig) ab in den Kühlschrank bis zum verzehr.. Oder so wie bei uns sofort alles wegputzen ;.-))



Wünsche Euch viel Spass damit
Eure Patricia

Mittwoch, 19. Juni 2013

Himbeer - Quark

So meine Lieben heute hab ich für euch mal wieder ein leckeres und fruchtiges Rezept... Bei diesen Temperaturen kann man ja sowieso nicht viel essen. Am besten man macht gar nix.. und wenn, sollte es ruck zuck gehen und am besten ohne viel Geschirr.. das man danach nicht so lang in der Küche steht sondern schön schlemmen kann.. :-) Und natürlich die Sonne genießen....

Ihr braucht

500 gr.           Himbeeren TK
250 gr.           Quark
200 ml.           Sahne
1 Pck.             Vanillezucker
200 gr.            Baiser

- Sahne steif schlagen, den Quark mit dem Vanillezucker verrühren und die Sahne unterheben. Den Baiser zerbröseln und alles nach und nach in ein Glas oder Schale schichten.
Durch die gefrorenen Himbeeren bleibt der Nachtisch schön frisch und man kann ihn auch gut für Partys vorbereiten.


Wünsche Euch einen sonnigen Tag und viel Spass beim ausprobieren..
Eure Patricia

Montag, 17. Juni 2013

Familienausflug

Heute hab ich für Euch keine Leckereien... Da es am Wochenende so schön war bin ich gar nicht zum backen gekommen geschweige was neues auszuprobieren.. Wir waren nämlich unterwegs. Bei diesem tollen Wetter muss man einfach raus und was unternehmen..




Hoffe Ihr hattet auch ein schönes Wochenende....
 wünsche Euch einen sonnigen Start in die neue Woche...:-) mit viel Sonne!
Eure Patricia

Donnerstag, 13. Juni 2013

Bunte Lollicookies

So nun kommt das letzte Rezept vom Geburtstag.. Da wir so viele kleine Kinder in der Familie haben, lag es nahe das ich noch was für die kleinen bzw großen mache... Was kann es da wohl geben? natürlich Bunte Lollicookies Rezept hab ich von hier..


Sind richtig gut angekommen sowohl bei den KLEINEN als auch bei den GROßEN!! :-)


Habt einen sonnigen Tag heute, endlich ist die SONNE da!!!
Eure Patricia


Montag, 10. Juni 2013

Himbeer-Quark-Torte

So wie versprochen kommt das nächst Rezept vom Geburtstag. Ich selber finde den Kuchen für den Sommer richtig toll, da er so frisch und leicht ist... Ich mag es im Sommer eher frischer wie Kuchen mit Schoki die mag ich lieber im Herbst und Winter.. Obwohl der Sommer noch nicht so richtig da ist!

Ihr braucht

280 gr.      Mehl
280 gr.      Zucker
1 pk.          Vanillezucker
6                Eier
4 El.          Wasser
1 prise       Salz
200ml       Milch
6                 Eigelb
240 gr.      Zucker
14               Blatt Gelatine
                   Saft einer Zitrone
1 prise       Salz
1 kg.          Magerquark
750 gr.      geschlagene Sahne
1 kg.           TK Himbeeren
270 gr.      Zucker
9                Blatt Gelatine


- Für den Boden die Eier, Wasser und den Zucker sehr schaumig rühren, danach das Mehl unterheben. Bei 180 Grand 25 - 30 min. backen. Aufpassen jeder Backofen backt anderst!
Nach dem abkühlen den Boden einmal durchschneiden. Die eine Hälfte auf eine Tortenplatte legen und den verstellbaren Ring anpassen.
Für die Füllung die Sahne steif schlagen, bis sie gebraucht wird ab in den Kühlschrank. Die Milch, Eigelb und Zucker unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Die Masse in eine große Schüssel geben und kurz abkühlen lassen. Solange könnt Ihr die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Die Gelatine gut ausdrücken und langsam zu der abgekühlten Masse geben und gut rühren.  Den Quark, Zitronensaft und Salz unterheben. Die geschlagene Sahne zum Schluss vorsichtig unterheben.
Die aufgetauten Himbeeren pürieren und durch eine Sieb drücken, den Zucker unterrühren. Die Gelatinen einweichen ausdrücken und unter ständigem Rühren aufkochen, die Himbeeren unter ständigem Rühren dazugeben und kurz aufkochen lassen.
Nun kommt der Feinschliff. Ihr fangt mit einem Löffel Quarkmasse in der Mitte des Bodens an und die gleich Masse Himbeeren darauf. Dies macht ihr solange bis der Ring bis obenhin voll ist. Nun legt ihr vorsichtig die andere Hälfte des Bodens drauf und bestreicht in mit der Quarkmasse. Zum Schluss hab ich noch ein paar Klekse von der Himbeermasse verteilt und mit einen Schaschlickspieß ein Muster gezogen.







Der Kuchen war ratz fatz weg.... :-)

















Wünsche Euch viel Spass beim ausprobieren....
Eure Patricia

Donnerstag, 6. Juni 2013

Snickers Cupcakes

Wie ich Euch ja erzählt habe, gab es bei uns diese Woche ein Fest.. 
Hier hab ich für Euch die Snickers Cupcakes.. Die Inspiration und das Rezept hab ich von der Lou.. Sie hat einen wirklich tollen Blog, wie ich finde.

Sind richtig gut angekommen jeder war ´begeistert was mich natürlich sehr gefreut hat. Sind auch wirklich schnell gemacht mit wirklich wenig Aufwand.. und richtig leckeeerr!!


Ihr braucht

200 gr.              Zartbitterschokolade
250 gr.              Butter
3                        Eier
90 gr.                Zucker
1 Pck                Vanillezucker
75 gr.                Mehl
 1                       prise Salz
250 gr.              Mascarpone
3 EL                  Erdnussbutter
                          Snickers

- Die Butter mit der Schocki in eine Schüssel und über dem Dampfbad schmelzen lassen. Wenn alles verschmolzen ist auf die Seite Stellen und ein bisschen abkühlen lassen. In der Zwischenzeit  Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nun das Schokigemisch unter kurzem Rühren zu der Eiermasse dazugeben, kurz rühren danach das Mehl und Salz darunter heben und ab in die Förmchen.



Für das Topping einfach die Mascarpone mit der Erdnussbutter verrühren und ab in den Beutel und auf die Cupcakes. Die Snickers hab ich durchgeschnitten und aufs Topping gesetzt.



Wünsche Viel Spass beim ausprobieren.
Eure Patricia

Montag, 3. Juni 2013

Backe, backe ....

Bei mir heißt es heute backe, backe KUCHEN... Meine Mom hat morgen Geburtstag. Da muss ich doch gleich mal was leckeres dazu steuern.. Ich Verrat Euch heute schon was es gibt. Rezepte folgen dann in den nächsten Tagen. Es gibt einmal eine Himbeer-Quark-Torte, Snickers Cupcakes und Lollicookies. So nun aber genug geschrieben, ich leg jetzt gleich mal los..

Wünsche Euch einen guten Start in die Woche
Eure Patricia

Freitag, 31. Mai 2013

Bananen - Mango - Lassi

Es regnet und regnet und regnet... Ich kann es nicht mehr sehen wo bleibt die SONNE!
Dieses Wetter ist doch wirklich nicht normal, dass man da schlechte Laune hat und am liebsten nicht das Haus verlassen will... Ist das normal? Wie geht es Euch bei so einem Wetter?

Habe deshalb mal was frisches und fruchtiges zum trinken.. Das hebt die Stimmung, hat zumindest bei mir funktioniert!! :-)

Bananen - Mango - Lassi


Ihr braucht:

2 reife           Bananen
1 reife           Mango
130 ml           Milch
250 gr.          Joghurt

- alle Zutaten in den Mixer ab in ein Glas und genießen. 

Viel Spass und ich hoffe es hebt die trübe Stimmung
Eure Patricia

Dienstag, 28. Mai 2013

Rhabarber-Joghurt-Eis an karamellisierten Haferflocken und Rhabarberstückchen

Wie ich Euch ja schon erzählt habe, läuft bei Küchenplausch ein kleines Rhabarber - Event.. Jeder Blog darf mit zwei Rezepten dabei sein. Finde ich als Rhabarberfan richtig super.. Also ab ging es in die Küche und raus kam mein Zweites Rezept.. Rhabarber-Joghurt-Eis an karamellisierten Haferflocken und Rhabarberstückchen. Da ich ja hoffe das der Sommer jetzt dann mal endlich kommt, gehört das Eis essen natürlich dazu.. denn was wäre ein Sommer ohne Eis..!! Wir haben uns letztes Jahr eine Eismaschine gekauft die wurde natürlich gleich mal eingeweiht..
Wie macht Ihr euer Eis??


 Leider hab ich nicht so tolle Fotos für Euch, da es ratz fatz weg war.. ;-)

Ihr braucht

4                 Stangen Rhabarber
200 ml        Wasser
5 - 6 El       brauner Zucker
200 gr.        natur Joghurt
200 ml        Sahne
2 El             Haferflocken
2 El             Butter

- 3 Stangen Rhabarber waschen und schälen, in kleine Stücke schneiden mit 4 El. braunem Zucker und 200 ml Wasser zum kochen bringen. Wenn der Rhabarber weich, vom Herd nehmen und fein pürieren und abkühlen lassen. Nun die Eismaschine anschalten und den Joghurt die Sahne sowie das abgekühlte Rhabarberpüree hineinfüllen. Nach bedarf nach süßen. 
Ich fülle das Eis wenn es fertig ist meistens in eine Tupperschüssel und stelle sie nochmal ins Gefrierfach. Dann kann es nochmal richtig fest werden.
Vor dem servieren hab ich eine Stange Rhabarber gewaschen und klein geschnitten. Die Butter mit dem braunen Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen den Rhabarber und die Haferflocken dazugeben und weich werden lassen.

Wünsche Euch viel Spass damit
Eure Patricia


Freitag, 24. Mai 2013

Bärlauchpesto

Sorry, dass ihr in den letzten Tagen nichts von mir gehört habt, aber unser Internet spinnt mal wieder..
Nun funktioniert es mal wieder wer weiß wie lange.. Deshalb lege ich gleich mal los! :-)

Irgendwie will das Wetter nicht so wie ich will, trotzdem waren wir wo es so schön war Bärlauch sammeln..  Da ich Pesto sehr gerne mag und es auch schnell selber gemacht ist, hab ich eins für Euch.. ;-)
Schmeckt lecker über Nudeln oder einfach auf gegrilltes Baguette..
Kommt auch immer gut als kleines Mitbringsel.. ;-)



Ihr braucht:

250 gr.     Bärlauch
20 gr.       Pinienkerne
25 gr.       Parmesankäse
                Olivenöl, Salz und Pfeffer

- Den Bärlauch gut waschen und abtropfen lassen, danach fein hacken. Die Pinienkerne in einer Pfanne rösten und mit dem Bärlauch dem Parmesankäse und dem Olivenöl (soviel wie ihr für eine cremige Masse braucht) in einen Schüssel und fein pürieren. Ein bisschen ziehen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum aufbewahren in saubere Gläser füllen das Pesto sollte mit Olivenöl bedeckt sein, kühl und trocken lagern.

Wünsche Euch viel Spass damit
Eure Patricia

Samstag, 18. Mai 2013

Fliegenpilze

Ich liebe Fliegenpilze.. die kann man einfach so toll zum dekorieren nehmen passen zu jeder Jahreszeit..

Als ich letztens bei Kardiomueffelchen gelandet bin hab ich mich sofort in Ihren Blog verliebt, Sie macht so tolle Sachen. Da ich aber weder häkeln nur was wir in der Schule gelernt haben noch diese tolle Anleitung lesen konnte dachte ich das bekommst du nicht hin. Also ran an die Häkelnadel und mal darauf los gehäkelt.
Sie sind zwar nicht so perfekt  eher ein bisschen schief, aber meine Tochter meinte sie braucht nach dem kleinen noch einen großen..



Danke Lucia an die Inspiration. Vielleicht versuch ich mich nun öfters an der Häkelnadel.
Kann Euch aber leider keine Anleitung dazugeben, da ich selber nicht weiß ob es feste Maschen oder Stäbchen sind oder oder..

Eure Patricia